Home Kongress Organisation Medien Registrierung Kontakt Links Sitemap
English Française Deutsch Español Russian
Pressemitteilung Nr. 32

Abschlussbericht

UIA Berlin 2002
‘Resource Architecture‘
XXI. UIA Architektur-Weltkongress Berlin (22. bis 26. Juli 2002)

6.000 Architekten in Berlin, Hauptstadt der Architektur

UIA-Weltkongress bot Vielfalt bei Inhalten und Darstellungsformen

„Berlin war ein interessanter, an- und aufregender Ort für den XXI. UIA-Weltkongress und in der Woche vom 22. bis 26. Juli 2002 Hauptstadt der Architektur“. Dieses Resumé zog Kongresspräsident Andreas Gottlieb Hempel in der Abschlusspressekon-ferenz am 26. Juli 2002. „Wir wollten der Veranstaltung eine breite Vielfalt sowohl in den Inhalten als auch in den Formen der Darstellung verleihen und haben dieses Ziel voll und ganz erreicht. Vorrangig ging es uns um innovative und zukunftsweisende Beiträge und Projekte vor allem auch jüngerer Berufskolleginnen und –kollegen sowie Experten anderer Disziplinen.“

Der Architektur-Weltkongress der Union Internationale des Architectes (UIA) fand erstmalig in Deutschland unter dem Generalthema „Ressource Architektur“ statt und wurde von der UIA und dem Bund Deutscher Architekten BDA als nationale UIA-Sektion veranstaltet. Rund 6.000 Architekten, andere Planer und Fachleute, Architek-turkritiker, Journalisten und Politiker nahmen an dem Kongress im ICC Berlin und im Postbahnhof am Ostbahnhof teil. Der Anteil ausländischer Teilnehmer lag bei 58 Pro-zent, die größten Delegationen kamen aus Brasilien, China, Frankreich, Griechenland und Russland.

Neben den 34 Plenen, Foren, Werkstätten und Werkberichten der Veranstalter gab es eine große Fülle weiterer Veranstaltungen, die ebenfalls viel Aufmerksamkeit bei den Teilnehmern fanden. Besonderen Anklang fanden auch die zahlreichen Ausstellungen im ICC Berlin und in der Messehalle 20 sowie die PlanCom 2002, Fachmesse für Pla-nende Berufe im Bauen, die den Kongress auf dem angrenzenden Messegelände be-gleitete. Insgesamt wurden auf der Messe und in den Ausstellungen über 8.000 Besu-cher registriert, was auch im nachhinein für das von den Veranstaltern gewählte Kon-zept „Kongress – Messe – Ausstellungen“ spricht.

Daneben waren der Internationale Studentenwettbewerb „Berlin-Heidestraße“ mit 546 Arbeiten von mehr als 1.000 Teilnehmern aus 67 Ländern und die Postersession mit 265 Beiträgen weitere wichtige Bestandteile des Kongresses. Im Rahmen der Interna-tionalen Architekturausstellung in der Messehalle 20 zeigten 43 UIA-Sektionen innovative Projekte.

Zu den Höhepunkten des Kongresses zählten – neben den Auftritten bekannter Politi-ker wie Bundeskanzler Gerhard Schröder, UNEP-Generaldirektor Klaus Töpfer, Bun-desbauminister Kurt Bodewig und Senator Peter Strieder, Berlin, sowie renommierter Architekten wie Lord Norman Foster (mit seinem Bauherrn Ron Dennis), Kisho Kuro-kawa, Peter Eisenman, Shigero Ban, Rasem Badran, Dietmar Eberle und Helmut Jahn – auch die Verleihung der UIA-Goldmedaille an Renzo Piano und weiterer vier UIA-Preise an namhafte Architekten und Kritiker.

Im Rahmenprogramm des Kongresses fanden mehr als 40 Ausstellungen statt. Zu den wichtigsten zählten „Die Hand des Architekten“ im Alten Museum, „Neue Deutsche Architektur“ im Martin-Gropius-Bau, „Große Projekte Berlin“ im Postbahnhof und „Constructing Atmospheres“ in der Messehalle 20.

In mehr als 30 Exkursionen und Besichtigungen entdeckten zahlreiche Teilnehmer die gebaute Ausstellung Berlin und konnten sich einen hervorragenden Überblick über die architektonische und städtebauliche Vielfalt der deutschen Hauptstadt zwölf Jahre nach der Wiedervereinigung machen.

Der nächste UIA-Weltkongress findet 2005 in Istanbul statt.



Weitere Informationen unter www.uia-berlin2002.com
Pressekontakt
Scantinental Business-Kontakt-Agentur
Fon +49 (0)30-84 77 00-0
Fax +49 (0)30-812 00 80
Mail an Scantinental Business-Kontakt-Agentur

Kongreßplanung und -programm
UIA Berlin 2002 e.V.
Köpenicker Str. 48/49
D-10179 Berlin (Mitte)
Fon +49 (0)30 - 27 87 34 40
Fax +49 (0)30 - 27 87 34 12
Mail an UIA Berlin 2002

Kongreßmanagment und Registrierung
DER-CONGRESS
Bundesallee 56
D-10715 Berlin
Fon 030-8579030
Fax 030-85790326
Mail an DER-CONGRESS


Pressemitteilung
26.07.2002
16.7.2002
4.07.2002
5.06.2002
30.05.2002
6.05.2002
3.05.2002
Ziele und Auswirkungen
Das Streiflicht
13.03.2002
7.2.2002
23.01.2002
12.12.2001
29.10.2001
09.11.2001
21.09.2001
16.08.2001
03.08.2001
19.07.2001
09.05.2001
20.03.2001
05.12.2000
25.08.2000
Presseservice








 
Seitenanfang

Stand: 19.09.2001