Home Kongress Organisation Medien Registrierung Kontakt Links Sitemap
English Française Deutsch Español Russian
Pressemitteilung
05.12.2000

UIA Berlin 2002
Ressource Architektur
XXI. Architektur-Weltkongress vom 22. bis 26. Juli 2002

Ideen- und Projektwerkstatt startet breiten Dialog zur inhaltlichen Vorbereitung des Architektur-Weltkongresses

Ressource Architektur - unter diesem Titel veranstalten die Union Internationale des Architectes (UIA) und der Bund Deutscher Architekten BDA den XXI. Architektur-Weltkongress vom 22. bis 26. Juli 2002 in Berlin. Mit der Ideen- und Projektwerkstatt am 28. November 2000 wurde ein Dialog mit einer breiten Öffentlichkeit zur inhaltlichen Vorbereitung dieses Kongresses begonnen.


Auf Einladung des Bundes Deutscher Architekten BDA und des UIA Berlin 2002 e.V. kamen über 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Fachingenieurwesen, Kunst, Soziologie und Wirtschaft sowie Journalisten und Publizisten zu einem offenen Diskurs zusammen. Unter Leitung namhafter Moderatoren wurde in interdisziplinären Arbeitsgruppen das Leitthema des Kongresses "Ressource Architektur" in verschiedenen Interpretationsansätzen diskutiert und inhaltliche Anregungen zur Ausgestaltung des Kongresses erarbeitet. Durch die Ideen- und Projektwerkstatt wurde das geplante Netzwerk in Verbindung mit der Vorbereitung des Kongresses um zahlreiche Gruppen, Vereine, Gremien und Einzelpersonen erweitert. Aufbauend auf den Ergebnissen der Werkstatt werden die Veranstalter auf ihrer Homepage (www.uia-berlin2002.com) alle Interessenten zu weiteren Diskussionen einladen.

Seitenanfang

Vor der Ideen- und Projektwerkstatt fand am 27. November 2000 die konstituierende Sitzung des Wissenschaftliches Komitees des XXI. Architektur-Weltkongresses unter Vorsitz von Prof. Matthias Sauerbruch, Architekt BDA und Hochschullehrer an der TU Berlin, statt. Das international besetzte Komitee mit Kolleginnen und Kollegen aus Brasilien, Griechenland, Finnland, Singapur, Tunesien und Deutschland ist für die inhaltliche Vorbereitung des Kongresses und für die Erarbeitung des Kongreßberichtes verantwortlich. Im Februar 2001 wird das Second Announcement mit dem Aufruf zur Einsendung von Vorschlägen zur inhaltlichen Konkretisierung des Kongressprogrammes erscheinen ("Call for Papers"). Aus den Einsendungen und den im Vorfeld bestimmten Referenten wird das Organisationskomitee unter Leitung von Kongreßpräsident Andreas Gottlieb Hempel in Abstimmung mit dem Wissenschaftlichen Komitee die Besetzung der Kongressforen, Workshops und Werkstätten zusammenstellen. Das vorläufige Programm des Kongresses wird im Oktober 2001 veröffentlicht werden.

Weitere Informationen über Ziele, Inhalte und Zeitplan des Kongresses sind auf der Homepage www.uia-berlin2002.com veröffentlicht.

Berlin, 5. Dezember 2000
gez. Carl Steckeweh

Pressekontakt
Scantinental Business-Kontakt-Agentur
Fon +49 (0)30-84 77 00-0
Fax +49 (0)30-812 00 80
Mail an Scantinental Business-Kontakt-Agentur

Kongreßplanung und -programm
UIA Berlin 2002 e.V.
Köpenicker Str. 48/49
D-10179 Berlin (Mitte)
Fon +49 (0)30 - 27 87 34 40
Fax +49 (0)30 - 27 87 34 12
Mail an UIA Berlin 2002

Kongreßmanagment und Registrierung
DER-CONGRESS
Bundesallee 56
D-10715 Berlin
Fon 030-8579030
Fax 030-85790326
Mail an DER-CONGRESS


Pressemitteilung
26.07.2002
16.7.2002
4.07.2002
5.06.2002
30.05.2002
6.05.2002
3.05.2002
Ziele und Auswirkungen
Das Streiflicht
13.03.2002
7.2.2002
23.01.2002
12.12.2001
29.10.2001
09.11.2001
21.09.2001
16.08.2001
03.08.2001
19.07.2001
09.05.2001
20.03.2001
05.12.2000
25.08.2000
Presseservice








 
Seitenanfang

Stand: 19.09.2001