Home Kongress Organisation Medien Registrierung Kontakt Links Sitemap
English Française Deutsch Espa?ol Russian
Pressemitteilung
03.08.2001
Pressemitteilung Nr. 11


UIA Berlin 2002
‚Ressource Architektur‘


Das Wissenschaftliche Komitee verabschiedet in seiner 3. Sitzung die inhaltliche Struktur des Hauptkongresses. Das vorläufige Kongressprogramm erscheint im Oktober 2001.

Ressource Architektur - unter diesem Titel veranstalten die Union Internationale des Architectes (UIA) und der Bund Deutscher Architekten BDA den XXI. Architektur-Weltkongress vom 22. bis 26. Juli 2002 in Berlin. In seiner dritten Sitzung vom 20. bis 22. Juli 2001 hat das Wissenschaftliche Komitee unter der Federführung seines Sekretärs Dr. Reinhart Wustlich die Themen und Inhalte für den Hauptkongress fixiert.
Das international besetzte Komitee mit Architekten, Stadtplanern, Landschaftsarchitekten und Ingenieuren aus Südamerika, Süd- und Nordeuropa, Ostasien, Nordafrika und Europa ist für die inhaltliche Vorbereitung des Kongresses und für die Erarbeitung des Kongressberichtes verantwortlich. Die Ergebnisse der Sitzung vom 20. bis 22. Juli 2001 bilden die Grundlage für die Gestaltung des Kon-gressprogramms, das im Oktober 2001 erscheinen wird.
Die Beteiligung an der Gestaltung des Lebensraumes Erde bietet eine der größten Herausforderungen für die Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung. Dabei spielt die Projektion einer Zukunft in Form von Architektur, städtebaulichen und landschaftlichen Räumen, auf materieller wie auch auf kultureller Ebene, eine bedeutende Rolle. Ist das Projektive und die Neugier auf das Unbekannte nicht der Kern der Zukunft der Architektur? Dieser Frage geht das Wissenschaftliche Komitee in seiner weiteren Diskussion zur Vorbereitung des XXI. Architektur-Weltkongresses nach.
Das Thema ‚Ressource Architektur‘ soll vor dem Hintergrund einer disziplinübergreifenden Diskussion grundsätzliche Probleme ansprechen und in die aktuelle Debatte des Berufsstandes einbeziehen. Der Kongress wird mit seinem Thema ‚Ressource Architektur‘ zur Konzeption einer Welt-Umweltpolitik beitragen und die Prinzipien der Architektur-, Stadt- und Landschaftsentwicklung in deren Rahmen stellen. Ziel des Weltkongresses wird es sein, ein anschauliches, verstehbares Bild über das gemein-same Dasein der Weltbevölkerung zu vermitteln und damit einen Beitrag zum kulturellen Ausdruck abstrakter Daten aus Politik, Ökonomie und Naturwissenschaften zu leisten.
Gemeinsame Ausgangslage bilden vier bereits in der Februar-Sitzung definierte thematische Ebenen: Stadt und Gesellschaft, Innovation und Tradition, Natur und gebaute Umwelt, Raum und Identität. Vor dem Hintergrund unterschiedlicher kultureller, wirtschaftlicher und sozialer Bedingungen hat in der Zwischenzeit eine weitgehende Konkretisierung der Themen stattgefunden. Diese sollen in den jeweils am Vormittag der Kongresstage stattfindenden Plenen vor allem interdisziplinär vorgestellt werden. Während die Foren am Nachmittag das im Plenum eröffnete Themenspektrum inhaltlich vertiefen, sollen in Projektwerkstätten konkrete Architekturen, gebaute und ungebaute, ein innovatives Bild der baukulturellen Entwicklung zeichnen.
Weitere Informationen zum Kongress sind auf der Homepage www.uia-berlin2002.com erhältlich.

Berlin, 3. August 2001


Weitere Informationen über Ziele, Inhalte und Zeitplan des Kongresses sind auf der Homepage www.uia-berlin2002.com veröffentlicht.

Pressekontakt
Scantinental Business-Kontakt-Agentur
Fon +49 (0)30-84 77 00-0
Fax +49 (0)30-812 00 80
Mail an Scantinental Business-Kontakt-Agentur

Kongreßplanung und -programm
UIA Berlin 2002 e.V.
Köpenicker Str. 48/49
D-10179 Berlin (Mitte)
Fon +49 (0)30 - 27 87 34 40
Fax +49 (0)30 - 27 87 34 12
Mail an UIA Berlin 2002

Kongreßmanagment und Registrierung
DER-CONGRESS
Bundesallee 56
D-10715 Berlin
Fon 030-8579030
Fax 030-85790326
Mail an DER-CONGRESS


Pressemitteilung
26.07.2002
16.7.2002
4.07.2002
5.06.2002
30.05.2002
6.05.2002
3.05.2002
Ziele und Auswirkungen
Das Streiflicht
13.03.2002
7.2.2002
23.01.2002
12.12.2001
29.10.2001
09.11.2001
21.09.2001
16.08.2001
03.08.2001
19.07.2001
09.05.2001
20.03.2001
05.12.2000
25.08.2000
Presseservice








 
Seitenanfang

Stand: 19.09.2001