Home Kongress Organisation Medien Registrierung Kontakt Links Sitemap
English Française Deutsch Español Russian
UIA-Veranstaltungen
Der Weltverband der Architekten
Die UIA wurde 1948 auf Initiative prominenter Architekten, insbesondere des Architekten und Journalisten Pierre Vago, dem heute 91-jährigen Ehrenpräsidenten, gegründet mit dem Ziel, die Architekten aller Länder in einer Union ihrer Standesorganisationen zu vereinen. Derzeit sind die Organisationen von 98 Ländern mit ca. 1,2 Millionen Architekten Mitglieder der UIA. Die UIA ist die einzige weltumspannende Organisation des Berufsstandes der Architektinnen und Architekten. Sie ist bei den Vereinten Nationen als Non Governmental Organisation (NGO) akkreditiert und wird von folgenden Unterorganisationen der UN anerkannt:

· Economic and Social Council of the United Nations (ECOSOC), Genf
· United Nations Industrial Development Organisations (UNIDO), Wien
· International Labour Organisation (ILO), Genf
· World Health Organisation (WHO), Genf
· United Nations Center for Human Settlements (UNCHS), Nairobi
· United Nations Educational, Scientific and Cultural Organisation (UNESCO), Paris

Vor allem mit der UNESCO ist die Zusammenarbeit besonders intensiv. In den vergangenen Jahren entstanden zum Beispiel die
· UIA/UNESCO-Regeln für internationale Architektenwettbewerbe,
· UIA/UNESCO-Charta für Architektenausbildung,
· UIA/UNESCO-Regeln für die Akkreditierung von Architekturschulen.

Die UIA ist in fünf Regionen unterteilt:
Region I: Westeuropa
Region II: Osteuropa und vorderer Orient
Region III: Nord-, Mittel- und Südamerika
Region IV: Australien und Asien
Region V: Afrika

Die Regionen werden von jeweils einem Vizepräsidenten geleitet, der seine Region auch im Präsidium (Bureau) vertritt. Das Präsidium besteht neben den fünf Vizepräsidenten der Regionen aus dem Präsidenten, dem Generalsekretär und dem Schatzmeister. Das Präsidium wird anlässlich der Weltkongresse für eine Periode von drei Jahren gewählt. Der Präsident wird für eine Periode gewählt, die Vizepräsidenten können für zwei Perioden gewählt werden, dem Generalsekretär und dem Schatzmeister sind drei Wahlperioden möglich. Das Präsidium leitet die Arbeit des Generalsekretariats in Paris und bereitet Entscheidungen für die Ratssitzungen vor.

Der UIA-Rat als Exekutiv-Organ der UIA besteht aus den Mitgliedern des Präsidiums, jeweils 4 Mitgliedern aus jeder Region, dem letzten Präsidenten und dem/der Direktor/-in des Generalsekretariats. Neben diesen 30 Mitgliedern des UIA-Rats können auf besondere Einladung die früheren Präsidenten der UIA an den zweimal im Jahr stattfindenden Sitzungen des Rates beratend teilnehmen.
Die Generalversammlung ist das Entscheidungs- und Wahlorgan der UIA. Sie tritt mit ihren ca. 280 Delegierten alle drei Jahre anlässlich der Weltkongresse zusammen. Die Anzahl der Delegierten je vertretener nationaler UIA-Sektion (Land) berechnet sich – ebenso wie die Beitragshöhe – aus einem Faktor aus Bruttosozialprodukt und Bevölkerungszahl. Mindestens ein Delegierter und höchstens 10 Delegierte vertreten eine nationale Sektion in der Generalversammlung. Diese entscheidet über die Vorlagen des Rates, wählt die Mitglieder in den Gremien und bestimmt den Ort der jeweiligen UIA-Weltkongresse.

Die inhaltliche Arbeit der UIA wird in den Kommissionen und Arbeitsgruppen geleistet. Derzeit bestehen 18 international besetzte und vom Generalsekretär koordinierte Arbeitsgruppen und Kommissionen. Besondere Bedeutung hat in den letzten Jahren die Professional Practice Commission erhalten, die den von der Generalversammlung einstimmig angenommenen UIA Accord on Recommended International Standards of Professionalism in Architectural Practice im Hinblick auf die Liberalisierung der Dienstleistungen im Rahmen der GATT/GATTS-Vereinbarungen geschaffen hat. Erstmalig hat sich damit eine Berufsgruppe weltweit anerkannte Standards für die Qualifikation der Berufsausübung gesetzt.

Anlässlich des XXI. Architektur-Weltkongresses Berlin 2002 finden folgende Sitzungen statt:
 
21. Juli 2002, 10.00-18.00 h
30. Juli 2002, 10.00-18.00 h
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
UIA-Rat (Council)



22. Juli 2002, 14.00-18.00 h
ICC (öffentlich)
UIA-Arbeitsgruppen
 

Den UIA-Arbeitsgruppen gehören Architekten und Experten verschiedenster berufsspezifischer Fachrichtungen an, die maßgebliche Beiträge zu den inhaltlichen Schwerpunkten von Architektur, Städtebau und Berufspolitik leisten. Ihre Mitglieder werden aufgrund ihrer Kompetenz in dem speziellen Fachgebiet von den UIA-Sektionen bzw. dem UIA-Rat mit der Leitung oder Mitarbeit beauftragt. Die Arbeitsgruppen können sowohl international als auch regional ausgerichtet sein und veranstalten regelmäßig Fachtagungen. Die Ergebnisse der inhaltlichen Arbeit werden während des Weltkongresses in mehreren Veranstaltungen von den einzelnen Gruppen präsentiert.

1. Architektur und die Herausforderungen der Gesellschaft
· Architecture and Children
· Architecture and the Disabled
· Architecture and Heritage

2. Architektur, kulturelle und soziale Infrastruktur
· Architecture for Science and High Tech Facilities
· Educational and Cultural Spaces
· Places of Worship
· Public Health

3. Architektur, Wohnen, Städtebau
· Habitat
· Intermediate Cities and World Urbanisation
· Urban Settlements and Natural Disasters
· Shelter for the Homeless – The Road from Istanbul

4. Architektur und Konzepte der Nachhaltigkeit
· Architecture and Conservation of Forests
· Architecture and Energy
· Architecture of the Future
· Sustainable Development of the Built Environment – The Road from Rio
· Architecture and Ecology

5. Architektur und Freizeit
· Sports and Leisure
· Architecture and Tourism

6. Architektur und die Zukunft des Berufsstandes
· Role of the Architects
· The Road from Beijing

Neben diesen gemeinsamen Veranstaltungen werden durch einzelne UIA-Arbeitsgruppen Video- und Internetpräsentationen sowie Ausstellungen organisiert.



23. bis 25. Juli 2002, 14.30-17.00 h
ICC (öffentlich)
UIA-Internationale Kommissionen



23. bis 25. Juli 2002,
10.00-12.30 h und 14.30-17.00 h
ICC (öffentlich)
UIA-Regionalkonferenzen



25. Juli 2002, 21.00-24.00 h
Museumsinsel (öffentlich)
Verleihung der UIA-Goldmedaille, UIA-Preise und Preise des UIA-Berlin-2002-Studentenwettbewerbs



20. Juli 2002, 14.00-18.00 h
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
UIA-Präsidium (Bureau)


 
27. bis 29. Juli 2002,
jeweils 10.00-18.00 h
ICC
XXII. UIA-Generalversammlung


Willkommen
Thema
Zielgruppen
Kongresskalender Juli 2002
Der Hauptkongress
Aufruf zur Beteiligung
Veranstaltungen
Vorkonferenzen
UIA
Kultur
Fach
Ausstellungen
Exkursionen
Studenten-Werkstatt
Studentenwettbewerb
Standorte
Dialog









 
Seitenanfang

Stand: December 2001